Mit Ende April 2022 gibt es in Österreich rund 85.000 rein elektrisch betriebene Pkw. Mit der steigenden Anzahl an E-Fahrzeugen steigt auch der Bedarf nach (öffentlichen) Lademöglichkeiten

„Derzeit gibt es in Österreich 14.500 Ladeanschlüsse – mehr als Tankstellen – , davon sind 7.500 Ladepunkte in unserem Roaming-Netz“, sagt Andreas Reinhardt, Vorsitzender des Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ).

Seit Jahren investieren die Mitglieder des BEÖ in den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur mit Ladeleistungen von 11 Kilowatt (kW) bis zu 350 kW. „Über eine App oder eine Ladekarte eines BEÖ-Mitglieds haben E-Mobilist:innen Zugang zu Österreichs größtem Roaming-Netz für E-Mobilität.“

Damit die Suche nach der nächsten Ladestation jetzt noch einfacher ist, stellt der BEÖ das Ladenetz über seine Website online zur Verfügung: Unter beoe.at/roamingnetz sind alle öffentlichen Ladestationen in Österreich tagesaktuell abrufbar und ergänzt mit Zusatzinformationen wie Betreiber, Steckertyp, Ladeleistung und Verfügbarkeit.

Onlineverzeichnis mit 14.500 Ladepunkten

Der BEÖ hat das Online-Ladestellenverzeichnis gemeinsam mit E-VO e-Mobility – dem Joint Venture der österreichischen Energiedienstleister für E-Mobilitätslösungen, sowie mit CIRRANTiC – dem führenden Informationsdienstleister für öffentliches Laden aus München, entwickelt. Damit E-Auto-Fahrer:innen eine freie Ladestation finden und bequem laden können, muss im Hintergrund das digitale Lademanagement gewährleistet sein.

„Ohne Digitalisierung läuft heute in der E-Mobilität nichts mehr, sagt Ute Teufelberger, E-Mobility-Expertin und Geschäftsführerin der E-VO. „Mit unseren Services sorgen wir für mehr Smartness hinter der Ladestation und vor dem E-Auto.“ „Wir freuen uns über den erfolgreichen Start der neuen BEÖ-Lade-Map“, sagt Ulrich Heitmann, CEO von CIRRANTiC. „Bereits am ersten Tag, an dem das neue Ladeverzeichnis online ging, gab es über 1.000 Zugriffe.“

Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) vertritt die Interessen von elf Energieunternehmen in Österreich und setzt sich für den flächendeckenden Ausbau mit Elektromobilität unter Verwendung von 100 Prozent Erneuerbarer Energie in Österreich ein. Die Mitglieder des BEÖ sind: Energie AG Vertrieb GmbH, Energie Burgenland Wärme und Service GmbH, Energie Graz GmbH & Co KG, Energie Steiermark Kunden GmbH, EVN AG, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB), KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft, LINZ AG, Salzburg AG, illwerke vkw AG (vkw), Wien Energie GmbH.

Die E-VO e-Mobility GmbH ist ein Joint Venture der österreichischen Energiedienstleister für E-Mobilitätslösungen. Die Gesellschafter sind: Energie Graz, Energie Steiermark, EVN, illwerke vkw, Innsbrucker Kommunalbetriebe AG, Kelag und Linz AG.

Die CIRRANTiC GmbH ist ein Informationsdienstleister aus München, der E-Fahrer mit E-Infrastrukturen und -Dienstleistungen zusammen bringt.

 

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!