Das Live-Event in Rotterdam wird verschoben. Im Herbst 2021 gibt es dafür die vorgezogene Premiere eines virtuellen Formats. Zudem ist ein neuartiges digitales Zuhause für die ‚CityChangers-Community‘ im Entstehen.

Mehr als 4.000 städtische Veränderer aus der ganzen Welt hätten einander im Juni dieses Jahres im AHOY, dem brandneuen Veranstaltungszentrum der Stadt Rotterdam zur Urban Future Global Conference 2021 getroffen. Angesichts der volatilen Entwicklung rund um die globale COVID-Pandemie geben das Urban Future Team und die Stadt Rotterdam schweren Herzens die Verschiebung der Veranstaltung in das Jahr 2024 bekannt. Anstelle des Live Events treten ein virtuelles Veranstaltungsformat sowie eine neue digitale ‚Home-Base‘.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben
Rotterdams Vizebürgermeister Arno Bonte erklärt die Entscheidung wie folgt: „Obwohl wir uns außerordentlich darauf gefreut haben, die inspirierendsten städtischen Veränderer aus aller Welt hier in Rotterdam im Juni dieses Jahres willkommen zu heißen, müssen wir akzeptieren, dass dies aufgrund der Unsicherheiten rund um Covid-19 derzeit noch nicht möglich ist. Die Urban Future und die Stadt Rotterdam stellen aktuell die Weichen, um unsere gemeinsame Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt realisieren zu können. Wir werden weiterhin hart daran arbeiten, gemeinsam mit talentierten lokalen CityChangern das internationale Publikum mit einer Vielzahl neuer Maßnahmen für ein umweltfreundlicheres, glücklicheres und lebenswerteres Rotterdam zu begeistern.“

So geht es mit den Live Events weiter
Die Nachfrage an direktem Erfahrungsaustausch und gezieltem Know-how, wie genau urbane Transformationen vonstatten gehen können, ist in den letzten Monaten enorm angestiegen. Daher wird es auch – sobald irgend möglich – wieder physische Urban Future Events geben. Gerald Babel-Sutter, CEO und Mitbegründer der Urban Future, beschreibt den Weg für die kommenden Jahre: „Wir sind optimistisch, dass große Live-Events 2022 ein Comeback feiern können, denn urbane EntscheiderInnen brauchen diese Form des grenzüberschreitenden Austauschs – jetzt mehr denn je! Wir freuen uns daher sehr, hiermit die nächsten beiden Austragungsorte für die Konferenz bekannt zu geben: Im Juni 2022 laden wir all jene, die ihre Stadt zum Besseren verändern möchten, in die innovative schwedische 112.000-Einwohner-Stadt Helsingborg! Im Jahr 2023 geht es erstmals für uns nach Deutschland. Stuttgart wird mit seinen rund 630.000 EinwohnerInnen, zu DEM Treffpunkt für CityChanger aus aller Welt.

Digitale Alternativen ‚in the making‘
Durch die Verschiebung der diesjährigen Veranstaltung, hat sich für die Organisatoren die Möglichkeit ergeben, endlich alle Ressourcen in einem Projekt zu bündeln, das die etwa 45.000 Personen starke Urban Future Community schon seit längerem immer wieder an sie heranträgt.

„Täglich erreichen uns Emails aus der ganzen Welt in denen uns lokale Change- Maker um mehr authentische Erfahrungsberichte, mehr konkretes Know-how, mehr Inspiration und Motivation bitten“, beschreibt Gerald Babel-Sutter die Herausforderung. „Zusammen mit unseren rund 100 Partnerorganisationen arbeiten wir daher mit Hochdruck an einer virtuellen ‚Home-Base‘ für CityChanger. In diesem digitalen Zuhause stellen wir das gesammelte Know-how und die Expertise von hunderten ExpertInnen 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag, kostenlos zur Verfügung. NutzerInnen haben zudem die Möglichkeit eigene Inhalte einzubringen und Kontakte mit Gleichgesinnten aus hunderten Städten zu knüpfen.“

Über die UF

Die Urban Future ist der weltweit größte Treffpunkt für CityChanger, Menschen, die sich mit viel Leidenschaft und Engagement dafür einsetzen, ihre Städte nachhaltiger zu gestalten. Sie setzen konkrete Projekte um und verbessern so das Leben in der jeweiligen Stadt. Die Urban Future bringt die klügsten Köpfe zusammen und versteht sich dabei als neutrale Plattform ohne politische Agenda. Die Konferenz wurde 2014 von Gerald Babel-Sutter mitbegründet und fand jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt statt. Seit 2014 haben sich die Besucherzahlen verdreifacht. Die Ausgabe 2020 in Lissabon musste wegen Covid- 19 abgesagt werden. 2021 wird das erste vollständig virtuelle Event organisiert und ein neues digitales Zuhause für CityChanger aus der ganzen Welt gelauncht.

Termine der nächsten Live Events:

  • Helsingborg, Schweden: 1. – 3. Juni 2022
  • Stuttgart, Deutschland: 21. – 23. Juni 2023

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!