Von der Sicherheits-, zur Erlebnis- und schließlich zur Wissenschaftsgesellschaft. Die Gesellschaftsdiagnosen der letzten Jahrzehnte stellten mit griffigen Analysen den Charakter der vergangenen Generationen dar. Wir haben uns die Frage gestellt: What’s next? – die Generation E?

Die Bezeichnungen der Generationen X (erste Generation ohne Kriegseinwirkung), Y (Neigung zum Hinterfragen, „Why“?), R (Einfluss von Robotik und Automatisierung, ähnlich wie der Einfluss des Internets) sind hinlänglich bekannt. Und heute? Wie wird man die heranwachsende Generation junger Menschen einordnen? Welche Werte repräsentieren sie? Welche Ansichten vertreten sie? Besonders in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und Infrastruktur?

E wie Engagement

Das Strichwort hier lautet Klima. Die Generation E ist ehrgeizig und voller Tatendrang. Weltweit engagieren sich tausende junge Menschen, um die Umwelt und das Klima zu schützen. Von Klimastreiks, über Spendenaktionen bis hin zur direkten Teilnahme am politischen Prozess: Junge Menschen wollen nicht nur gehört werden, sie bringen sich aktiv ein. Engagieren sich. Wie im Austrian Tech Report 2019 von Marktagent und KOBZA AND THE HUNGRY EYES gezeigt, recherchieren 70% der befragten Jugendlichen selber zu den Themen Umweltverschmutzung, Klimawandel und Naturkatastrophen. Dieser Bereich wurde auch am meisten genannt, gefolgt von der Gleichstellung von Männer und Frauen (48%).

E wie E-mobility

Geleitet durch den Drang nachhaltig zu leben, wurde Elektromobilität zu einem der größten Themen. Wie kann ich von A nach B kommen, mit so geringen Auswirkungen auf die Umwelt wie möglich? Vom Elektroauto bis zum E-Roller. Allein in Wien rasen einem die jungen Menschen auf einem Lime oder Bird nur so um die Ohren. Mittlerweile gibt es alleine in Wien über 6.000 E-Leihroller.

E wie Energy

Energie sparen, umwandeln und ganz neu definieren. Hierbei geht es um Phänomene wie zum Beispiel solarbetriebene Taschenrechner die man auf den Universitäten sieht oder Studentenrabatte bei einem Wechsel zu einem Stromanbieter der aus erneuerbarer Energie seine Kräfte bezieht. Schon im Kindergarten werden kleine Windräder gebastelt und man hört immer öfter von Energie- bzw. Umweltveranstaltungen für Kinder und Teenager.

© Jared Sluyter on Unsplash

E wie Entrepreneur

Die Generation E wurde durch den Entwicklungsschwung der letzten Jahre mitgerissen und hat einen unglaublichen Unternehmergeist. Die meisten Start-ups werden von innovativen und vor allem jungen Köpfen entwickelt, 2019 wurden über 39.000 Unternehmen in Österreich gegründet. Umwelt retten bedeutet Handeln, und Handeln bedeutet für diese Generation, dass zum Beispiel die Frage wie wir die Technologie und Digitalisierung zu Gunsten des Umweltschutzes nutzen können, vom Vorlesungsthema zum Beruf wird.

E wie Ecological

Recyceln, nachhaltig denken und gefährdete Ökosysteme bewahren. Dies sind weitere Themen die der Generation E am Herzen liegen. Es ist die Generation der UmweltaktivistInnen wie Greta Thunberg, Start-up Gründern wie Moritz Lechner und etlichen NachhaltigskeitsbloggerInnen. Ihr Motto? Think, act and be ecological!

Wir sind gespannt was die Generation E noch alles bewirken wird und halten Sie gerne mit unserem Newsletter am Laufenden!

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.