Kaum ein Mobilitätssektor ist so wenig auf Wettbewerb ausgerichtet wie der Schienenverkehr. Doch der Markt ist stark umkämpft und drängt auf Umbruch, so auch beispielsweise die österreichische WESTbahn, wie uns CEO Dr. Erich Forster erklärt.

Dr. Erich Forster

ist CEO der WESTbahn und Präsident von ALLRAIL (Alliance of Rail New Entrants), der neuen, europäischen Vereinigung der Nicht-Staatsbahnen im Fracht- und Passagierbereich.

WESTbahn

wurde im Zuge der Liberalisierung der europäischen Eisenbahnen gegründet und hat ihren Stundentakt zwischen Wien und Salzburg im Dezember 2011 aufgenommen. Shareholder sind die Haselsteiner Familien-Privatstiftung mit 49,90 Prozent, die Augusta Holding mit 32,70 Prozent und die SNCF mit 17,40 Prozent der Anteile. 2018 erwartet die WESTbahn rund 10 Millionen Fahrgäste.

  • Wie sieht der Schienenverkehr der Zukunft aus?
  • Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Bahn?
  • Ist Österreich auf Wettbewerb im Schienenbereich vorbereitet?
  • Was wünschen Sie sich von der Gegenwart für die Zukunft?

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.