Der ÖAMTC ist nicht nur für AutofahrerInnen ein kompetenter Partner, auch RadfahrerInnen können sich über ein breites Angebot freuen.

Der Radverkehr nimmt in einem modernem und klimagerechten Mobilitätssystem eine wichtige Rolle ein! Als Mobilitätsclub bietet der ÖAMTC auch für seine radelnden Mitglieder Nothilfe, Infos & Tests sowie umfangreiche Angebote für RadfahrerInnen allen Alters. Das hat beim ÖAMTC lange Tradition: Denn schon im Jahr 1897, also vor 123 Jahren, stellte der Club im Wienerwald Reparaturkästchen zur Selbsthilfe bei Fahrrad-Pannen auf. Schon damals gab es erste Tourenkarten, die Clubzeitung veröffentlichte Straßenberichte und die ersten Unfallversicherungen wurden geschaffen.

ÖAMTC Nothilfe steht auch für RadfahrerInnen zur Verfügung

Heute steht die Nothilfe des Mobilitätsclubs unter der Notrufnummer 120 auch RadfahrerInnen zur Verfügung, wenn die Zufahrt für den Pannenfahrer auf Straßen mit öffentlichem Verkehr möglich ist. Der ÖAMTC hat seit dem vergangenen Jahr in Wien, Niederösterreich und im Burgenland insgesamt 25 Fahrrad-Stützpunkte installiert, die mit Werkzeug und Luftpumpe ausgestattet sind. Bei diesen Service-Stationen kann man als RadfahrerIn kleinere Gebrechen am Fahrrad kostenlos selbst beheben. Die Service-Offensive wird heuer mit der Eröffnung weiterer Fahrradstützpunkte auch in anderen Bundesländern fortgesetzt.

Touringmitgliedschaft, Diebstahlversicherung & Rad-Accessoires

Aber nicht nur technischer Support und Nothilfe stehen den RadfahrerInnen zur Verfügung. Auch wer hauptsächlich mit Rad, E-Bike und Öffis unterwegs ist, findet in der Touring-Mitgliedschaft ein breites Angebot. Speziell für RadfahrerInnen bietet der ÖAMTC eine Fahrrad-Registrierung und eine Fahrrad-Diebstahlversicherung. An etlichen ÖAMTC-Stützpunkten ist es den Mitgliedern möglich hochwertige Rad-Accessoires oder E-Bikes zu kaufen.

Tests & Infos, Radreisen & Routenplaner

Darüber hinaus informieren ÖAMTC-Experten über aktuelle Fahrrad-Trends, die Clubjuristen über gesetzliche Neuerungen sowie geänderte Verkehrsregeln. Die Techniker führen Tests durch, z. B. von Radhelmen, E-Bikes, Fahrrad-Kindersitzen und Radträgern. Die ÖAMTC-Touristik kennt die Vorschriften für RadfahrerInnen und Fahrrad-Transport im Ausland, aber auch die schönsten Rad- und Mountainbike-Routen in Österreich und in den Urlaubsländern. Angebote für Radausflüge und Radreisen findet man in den Reisebüros des Clubs, wertvolle Infos und Tipps erhalten Mitglieder zudem im ÖAMTC-Mobilitätsmagazin auto touring.

Kinder sicher mit dem Rad unterwegs

Spezielle Angebote gibt es auch für Kinder: Mit der ÖAMTC-App Fahrrad-Champion, können sich junge Pedalritter ab neun Jahren auf die Fahrradprüfung vorbereiten. Diese können sie dann z. B. im ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien Erdberg absolvieren. Ausgestattet mit Ampelanlage, Kreisverkehr, Bahnübergang, Haltestellen oder unterschiedlichen Fahrbahn-Untergründen bietet der im Vorjahr eröffnete Mobilitätspark auf einer Gesamtfläche von 3.400 m² realitätsnahe Bedingungen, um im geschützten Raum Radfahren zu trainieren. Für die Fahrradprüfung ist eine vorherige Anmeldung notwendig.

Gelbe Engel mit E-Bike unterwegs

Auch die Pannenhelfer des ÖAMTC sind selbst auf das Fahrrad gekommen: Bereits seit fünf Jahren sind die Gelben Engel in der Wiener City mit E-Bikes unterwegs. In einem Anhänger haben sie ein ausgeklügeltes Werkzeugset dabei. Damit können sie fast alle Pannen an Pkw, Motorrädern, Mopeds und Fahrrädern inklusive E-Bikes beheben. Bei der ÖAMTC E-Bike-Pannenhilfe handelt es sich um eine österreichische Innovation, die seit ihrem Start im Jahr 2015 mehrfach ausgezeichnet wurde. Die Idee entwickelte sich zu einem internationalen Exportschlager und wird mittlerweile in etlichen anderen Ländern umgesetzt: So sind nach ÖAMTC-Vorbild radelnde Pannenfahrer in den USA, in Deutschland, Holland und der Schweiz im Einsatz.

 

Fahrrad- & E-Bike-Kurse für Erwachsene

In Wien bietet der ÖAMTC gratis Fahrradkurse für Frauen aus der ganzen Welt, die nie Rad fahren gelernt haben oder lange nicht gefahren sind. Der ÖAMTC setzt mit dem Ausbildungsangebot ein Zeichen für gelebte Integration und möchte die selbständige Mobilität der Frauen fördern. Auch Österreicherinnen – bisher zwar in der Minderheit – haben in den vergangenen Jahren teilgenommen und sind immer willkommen.

Dem Trend zum E-Bike begegnet der Mobilitätsclub auch mit speziellen Trainings – für jene, die bereits eines haben oder die einen Umstieg planen. Denn das Fahren mit den E-Motor-unterstützten Rädern unterscheidet sich in manchen Bereichen vom herkömmlichen Fahrrad. Mehr als 1.000 Teilnehmer haben 2019 an den ÖAMTC E-Bike-Trainings teilgenommen. Die Kurse werden auch heuer angeboten.

Alle Infos zum Thema Fahrrad finden Sie hier.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.