Die Stadt Wien setzt ihre Pionierarbeit in Sachen E-Mobilität fort. Aktuell erfolgt die Inbetriebnahme eines weiteren E-Müllsammelfahrzeugs.

„Mit den vollelektrischen Müllautos der 48er sind wir Vorreiter in Wien. Ich bin stolz darauf, dass wir mit einem weiteren E-Müllfahrzeug den Weg Richtung umweltfreundliche Mobilität konsequent weitergehen und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, sagt Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.

Geballte E-Power bei Schwarzeneggers Klimakonferenz

Im Rahmen der auf Initiative von Arnold Schwarzenegger gegründeten Klimakonferenz Austrian World Summit wurde das neue vollelektrische Müllsammelfahrzeug der 48er am 1. Juli der breiten Öffentlichkeit präsentiert. In Zusammenarbeit mit den Firmen MAN, MUT und Framo wurde dieses Fahrzeug entwickelt. Ab sofort ist es auf Wiens Straßen unterwegs und wird im Echtbetrieb eingesetzt. Hervorzuheben ist, dass die benötigte Energie für das Fahren, die Entleerung der Behälter sowie die Verdichtung des Mülls zu 100 Prozent aus der Steckdose kommt!

Wertvolle Zusammenarbeit mit ExpertInnen der TU-Wien

Seit zwei Jahren ist in Wien das erste E-Müllsammelfahrzeug Österreichs im Einsatz. Dies wird seit Beginn von WissenschaftlerInnen der TU Wien begleitet. Das Verhalten des Fahrzeuges bzw. der Batterie wurde bei unterschiedlichen Temperaturen, auf unterschiedlichen Strecken bzw. verschiedenen Abfallfraktionen untersucht. Die untersuchten Parameter und Kriterien (z.B. gefahrene Kilometer, Anzahl Behälterentleerungen) brachten durchwegs positive Erfahrungswerte. Beispielsweise zeigte sich, dass sich die Qualität der Batterie zu allen Jahreszeiten und bei wechselnden Temperaturen nicht verschlechtert. Auch die Kapazität der Batterie ist für die Zwecke des täglichen Betriebs eines Müllsammelfahrzeugs sehr gut dimensioniert. Es zeigten sich somit keinerlei Einschränkungen im Vergleich zu den herkömmlichen Müllsammelfahrzeugen. Diese und noch andere wertvolle Erkenntnisse aus dem tagtäglichen Betrieb fließen in die weitere strategische Ausrichtung des Fuhrparks der Stadt Wien ein.

E-Müllsammelfahrzeug – Erfahrungswerte im Überblick

Der Fahrkomfort gegenüber herkömmlichen Müllsammelfahrzeugen ist weitaus besser: Vorteile sind ruckfreies Anfahren, sanfteres Beschleunigen und eine sehr präzise Dosierung der Geschwindigkeit.

Technische Daten

Das neue Fahrzeug unterscheidet sich vom ersten E-Müllauto durch die Art der Verpressung des Abfalls im Fahrzeug. Durch das Verpressen kann pro Fuhre mehr Abfall transportiert werden und somit Transportkilometer eingespart. Auch die konventionellen Müllautos verfügen über eine Einrichtung zur Verpressung.

Weiterlesen

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!