Daniel Huber, moodley industrial design, entwirft die Transportmittel der Zukunft.

Carsharing, elektrische Verkehrsmittel oder ganz autofreie Städte? 40 Prozent der Bevölkerung ab 16 Jahren sind überzeugt, dass wir in Österreich schon in den nächsten drei bis vier Jahren vor einem starken Wandel in der Mobilität stehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine österreichweit repräsentative Studie von IMAS International. Aber welche umweltfreundlichen Alternativen werden uns bald vorantreiben? „Momentan fehlen vor allem noch branchenübergreifende Innovationen“, weiß moodley industrial design Managing Partner, Daniel Huber „Die Automobilindustrie optimiert Autos, die Bahnindustrie die Bahnen und die Flugzeugindustrie Flugzeuge. Wer wirklich nachhaltig etwas bewegen will, muss holistischer denken.“ Dazu setzt der Experte selbst mit einem interdisziplinären Team seit über 25 Jahren auf das Zusammenspiel von Strategie, Design, Engineering und auf die Methoden des Design Thinking – für renommierte Partner wie Rosenbauer, DTM, Schaeffler, Siemens und Porsche. Mit dem Ziel Innovationen für Mensch und Umwelt zu entwickeln, hat moodley bereits umfangreiche Projekte umgesetzt, wie ein neu gedachtes Feuerwehrauto, ein vollelektrisches Rennauto und ein revolutionäres, multimodales Mobilitätskonzept.

Menschzentrierte Innovationen für eine emissionsfreie Zukunft

Wer Geschäftsmodelle nachhaltig verändern will, braucht eine agile Denkweise und den Mut zur Innovation, erklärt Daniel Huber. Wie weit die Methoden der Designer das Feld der Innovation öffnen können, beweist das supermodale Mobilitätskonzept, das moodley gemeinsam mit Siemens Mobility entwickelt hat. One for all ist eine Lösung auf Basis bestehender Infrastruktur, die sowohl für Personen- als auch für Frachtverkehr optimal nutzbar ist. Ein neuartiges System von variabel einsetzbaren Pods verbindet Straße, Schiene, Luftfahrt und mehr. Es schafft so resiliente, effiziente und nachhaltige Mobilität, die letztlich auch genau den Ansprüchen von moodley entspricht: Fortschritt, der für den Menschen und die Umwelt ebenso gemacht ist wie fürs Business.

moodley bei #imdays2021: Die Zukunft der Mobilität

Welche Antworten moodley als strategisches Designunternehmen darüber hinaus auf die Fragen der Zukunft der Mobilität hat, teilt Daniel Huber am 13. Dezember im Rahmen der International Mobility Days 2021. „Wir arbeiten mit Unternehmen, die das Leben der nächsten Generationen besser machen und dafür die richtigen Hebel in Bewegung setzen wollen, um die Mobilität, aber auch ihr Business zu transformieren. Dabei freuen wir uns im Rahmen der International Mobility Days gemeinsam mit der WKÖ AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und EEN Wirtschaftskammer nachhaltige Lösungen vorzustellen und Unternehmen zu inspirieren“, schließt Huber.

Über moodley industrial design

moodley industrial design ist Teil des international tätigen, interdisziplinären Strategie- und Designunternehmens moodley design group. Daniel Huber und sein Team begleiten nationale und internationale Kunden aus den verschiedensten Branchen seit über 25 Jahren mit preisgekrönten Designs und nachhaltigen Transformationsstrategien. Der ÖBB railjet und ÖBB cityjet oder die Fahrzeugflotte von Rosenbauer sind nur einige Beispiele für erfolgreiche Entwicklungen. Als starker Partner begleitet moodley industrial design Kunden wie z.B. Siemens, Alstom, Stadler, Plasser & Theurer, ITR/DTM und AVL bei zielgerichteten Innovationen und gestaltet deren ganzheitliche User Experience. www.moodley.com

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Share This