E-Mobilität ist das treibende Thema der Stunde und die politischen Rahmenbedingungen begünstigen Unternehmen und Mitarbeiter, die ihre Flotten ganz oder zum Teil elektrisch betreiben. Wir konnten mit Nigel Storny, Geschäftsführer LeasePlan Österreich, über die Zukunft von elektrischen Firmenflotten sprechen.

Weltweit betrachtet ist jedes zweite Auto auf den Straßen ein Firmenwagen. Welche Strategie Unternehmen bei der Zusammenstellung ihrer Firmenflotten wählen, hat daher maßgeblich Einfluss darauf, wie viele und welche Fahrzeuge sich auf unseren landesweiten Straßen und in den Städten befinden. Als ein Gründungsmitglied der globalen EV100 Initiative der Climate Group setzt der weltweit tätige Fuhrparkmanager LeasePlan auch in Österreich vermehrt auf die Integration von E-Mobilität in bestehende Fuhrparklösungen. LeasePlan Österreich Geschäftsführer Nigel Storny erklärt, worauf es dabei ankommt.

Viele Firmen spielen mit dem Gedanken, E-Fahrzeuge in ihren Fuhrpark zu integrieren oder komplett auf E-Mobilität umzusatteln.  Wann macht eine Umstellung Sinn?

E-Mobilität ist das treibende Thema der Stunde und die politischen Rahmenbedingungen begünstigen Unternehmen und Mitarbeiter, die ihre Flotten ganz oder zum Teil elektrisch betreiben. Eine Umstellung macht aber nicht nur in Hinblick auf den Umweltgedanken und steuerliche Erleichterungen Sinn. In vielen Fällen können E-Fahrzeuge bereits heute den Mobilitätsbedarf eines Unternehmens ebenso gut abdecken, wie herkömmliche Benzin- oder Dieselflotten. Ist dies der Fall, empfiehlt es sich, dem E-Auto den Vorzug zu geben. Die Basis für diese Entscheidung ist allerdings immer eine Analyse des eigenen Mobilitätsbedarfs.

LeasePlan selbst stellt seinen weltweiten Firmenfuhrpark bis 2021 zur Gänze auf E-Fahrzeuge um. Wie geht man als Unternehmen so einen Wechsel an?

Als eines der Gründungsmitglieder der EV100 Initiative möchten wir von LeasePlan nicht nur unsere Kunden bei ihrem Wechsel hin zu mehr E-Mobilität begleiten, sondern auch mit gutem Beispiel vorangehen und am eigenen Unternehmen zeigen, was möglich ist. Dafür krempeln wir unser internes Fuhrparkmanagement völlig um und stellen mit einem kompletten Wechsel auf E-Fahrzeuge die Weichen auf Zukunft. Denn eines muss jedem Flottenbetreiber klar sein: Der Schritt hin zur E-Mobilität ist unausweichlich und je früher man diesen Schritt geht, desto besser. Der Prozess setzt allerdings ein vollständiges Commitment im gesamten Unternehmen voraus. Wer Mut zeigt, wird belohnt: Neben dem nachhaltigen Betrieb der eigenen Fahrzeugflotte und den damit einhergehenden Kosteneinsparungen wirkt sich eine derartige Pionierrolle natürlich auch positiv auf das Unternehmens- und Arbeitgeberimage aus. Denn der Wechsel auf E-Fahrzeuge kommt auch bei vielen Mitarbeitern, für die die Privatnutzung des Firmenautos oft ein wichtiges Incentive ist, sehr gut an.

Wie praxistauglich sind Elektrofahrzeuge im Berufsalltag?

Die Praxistauglichkeit hängt maßgeblich von der Ladeinfrastruktur ab und hier hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Heute steht E-Fahrzeug-Lenkern in Österreich ein flächendeckendes Ladenetz zur Verfügung. Immer mehr Stationen rüsten ihre „Zapfsäulen“ um Schnellladestationen auf, die das Fahrzeug in nur 20 Minuten mit Strom vollladen. Auch die Reichweiten sind bei den erfolgreichen E-Modellen mittlerweile auf einem Niveau, die Elektroautos zu einer ebenbürtigen Alternative zu Benzinern und Diesel-Fahrzeugen machen. Auf Grund der vielen Vorteile und verbesserten Rahmenbedingungen könnte bereits im urbanen Raum schon jeder Firmenfuhrpark ein E-Fuhrpark sein.

Welchen Tipp haben Sie als Experte für den Umstieg? Wie und wo fängt man am besten an?

Es hat sich bewährt, E-Fahrzeuge Schritt für Schritt dort in Flotten zu integrieren, wo der Einsatz Sinn macht und Unternehmen sofort und unmittelbar einen finanziellen Mehrwert haben. Daher ist die genaue Analyse des eigenen Mobilitätsbedarfs durch einen Experten wie LeasePlan immer der Ausgangspunkt für die Planung oder Umstellung von Flottenlösungen. Ist der erste Schritt getan, kann der Fuhrpark in Folge laufend angepasst und um E-Fahrzeuge erweitert werden. Ganz im Sinne eines nachhaltigen und dynamischen Flottenmanagements.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.