In einem aktuellen Positionspapier macht der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik auf das große Potential von Gleichstromtechnologien (DC-Technologien) im Zusammenhang mit der Energiewende aufmerksam

Das Papier stellt Forschungsprojekte sowie konkrete Anwendungen vor und skizziert die Chancen für die österreichische Wirtschaft im Bereich DC-Technik.

Gleichstromtechnologien haben das Potential, in unserem künftigen Stromsystem eine wesentliche Rolle zu spielen: Sie können die Systemintegration und -kopplung erneuerbarer Energien vereinfachen sowie die Energieeffizienz steigern, da unter anderem Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher und E-Fahrzeug-Bordnetze in DC-Technik ausgeführt sind. Im Zuge der Dekarbonisierung der Energieversorgung wächst daher weltweit auch der Markt für Gleichstromsysteme. DC-Technik wird etablierte AC-Netze aller Voraussicht nach nicht ersetzen, kann sie allerdings dort ergänzen, wo sie entsprechende Vorteile bietet.

Gemeinschaftliche Forschung und Erfahrungsaustausch

Österreichische Forschungseinrichtungen und Unternehmen können bereits auf zahlreiche Projekte im Bereich DC-Technik verweisen. Um Österreich als Innovationsstandort in diesem Bereich nachhaltig zu etablieren, müssen allerdings noch entsprechende Voraussetzungen geschaffen werden. Es braucht eine Bündelung der Aktivitäten sowie Förderungen durch die Politik mit dem Ziel, Innovationsprojekte und Pilotanlagen aufzubauen und Betriebserfahrungen mit dieser neuen Technologie zu sammeln.

„Sichtbare Referenzprojekte für DC-Anwendungen können österreichische Industrie- und Gewerbebetriebe im internationalen Markt unterstützen und liefern gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur europäischen Technologiesouveränität“, betont OVE-Generalsekretär Peter Reichel.

 

DC-Initiative des OVE

Die DC-Initiative des OVE bietet eine Plattform für Austausch und Vernetzung im Zusammenhang mit DC-Technologien und der potentiellen Anwendung von Gleichstrom und -spannung. Sie fördert durch intensiven Erfahrungsaustausch eine koordinierte Vorgehensweise in der Forschung zum Thema DC. OVE Standardization bietet zudem als österreichische elektrotechnische Normungsorganisation die entsprechende Plattform für die (Weiter-)Entwicklung relevanter Normen und Standards für einen sicheren Betrieb, die Integration in die bestehende Infrastruktur sowie die Marktetablierung wirtschaftlicher Lösungen.

Aktuelle Informationen zur DC-Initiative des OVE sowie das Positionspapier zum Download finden Sie online unter www.ove.at

Über den OVE:

Der OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik ist eine moderne und unabhängige Branchenplattform und gestaltet die Entwicklung der Elektrotechnik und Informationstechnik in Zeiten des digitalen Wandels aktiv mit. Der OVE vernetzt Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Energieunternehmen sowie Anwender:innen und fördert mit zahlreichen Weiterbildungsangeboten den Erfolg der Branche. Als elektrotechnische Normenorganisation und mit seinen weiteren Kerngebieten Zertifizierung und Blitzforschung vertritt der Verband die österreichischen Interessen offiziell in internationalen Gremien. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website www.ove.at.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!