Unter dem Motto „Science for a better World“ lud die Technische Universität Wien am Mittwoch zu einem exklusiven Fundraising-Abend. Im Palais Szechenyi des Unternehmers Ali Rahimi wurde der Launch der TU Wien Foundation gebührend gefeiert. Rund 100 prominente Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur, darunter unter anderem Barbara und Klemens Hallmann, Andreas Bierwirth oder Werner Gruber, setzten am Vorabend der internationalen Digitalkonferenz DARWIN’S CIRCLE ein starkes Zeichen für den Technologie- und Forschungsstandort Österreich.

Die Welt steht vor enormen und immer dringlicher werdenden Herausforderungen, für die es neue Denkansätze, Innovationen und Technologien erfordert. Die neugegründete TUW Foundation setzt genau hier an: Investitionen in Zukunftsprojekte im Bereich Forschung und Entwicklung sowie in Humankapital sollen den Wirtschaftsstandort Österreich nachhaltig unterstützen und zusätzlich international neue Maßstäbe setzen. Ein erster großer Meilenstein hierfür konnte am Mittwochabend im Palais Szechenyi gesetzt werden: Im stilvollen Ambiente und mit hochkarätiger Wirtschafts-, Politik- und Kultur-Prominenz wurde im Rahmen eines Fundraising-Abends der Launch der Stiftung gefeiert.

Hochpreisige Kunstauktion und vielfältige Tombola
Die zahlreichen Gäste haben sich am Vorabend-Event der internationalen Digitalisierungskonferenz DARWIN’S CIRCLE nicht nur intensiv über den Technologie- und Forschungsstandort Österreich ausgetauscht, sondern auch dessen Zukunft aktiv mitgestaltet. Im Rahmen des Events und bei der Live-Auktion – co-moderiert durch Physiker Werner Gruber – konnte die TUW Foundation insgesamt rund EUR 100.000,- an Spendenerlösen für zukünftige Projekte ihrer WissenschaftlerInnen erzielen. Unter den Exponaten der Auktion befanden sich u.a. Kunstwerke von Herbert Brandl, Heimo Zobernig und Brigitte Kowanz sowie der signierte Rennski von Marcel Hirscher und ein signierter Tennisschläger von Dominik Thiem.

„Ich bedanke mich bei all jenen, die heute beim Launch dabei waren und die TU Wien Foundation maßgeblich unterstützen. Gemeinsam können wir junge Menschen in der positiven Gestaltung ihres Lebens- und Karriereweges bestärken und hochkarätigen WissenschaftlerInnen sowie topqualifizierten NachwuchsforscherInnen eine starke Basis für ihre Arbeit bieten“, freut sich Sabine Seidler, Rektorin der TU Wien, über den erfolgreichen Launch der Stiftung.

Auch Klemens Hallmann setzt mit seinem Engagement für die TU Wien Foundation einen wichtigen Akzent für den Forschungsstandort Österreich: „Bildung und Weiterbildung in unserem Lande zu unterstützen ist mir ein besonderes Anliegen – deshalb auch mein Einsatz heute und auch in Zukunft für die TU Stiftung Wien. Unsere Gesellschaft braucht bestens ausgebildete junge Menschen – und Menschen, die von Forschergeist, Neugierde und Gestaltungsdrang beseelt sind. Nur so können wir uns gemeinsam weiterentwickeln.“

Ressource „Wissen“ im Fokus der Stiftung
Bereits heute ist der Alltag vieler Menschen maßgeblich von Technik geprägt  Tendenz steigend. Die TU Wien Foundation hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die Vermehrung und Vermittlung der wichtigen Ressource „Wissen“ maßgeblich voranzutreiben. „Wissenschaftliche Spitzenleistung für die Welt zu ermöglichen und zu fördern, ist unsere Aufgabe in der TU Wien Foundation. Wir wollen mit unserer Unterstützung Teil der Lösung sein und durch engagierte Programme, Stiftungsprofessuren oder Infrastrukturprojekte den DenkerInnen und exzellenten ForscherInnen an der TU unter die Arme greifen“, erklärt Elfriede Baumann, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, die Motivation der TU Wien Foundation.

Unter den Gästen befanden sich (u.a.):

  • Elfriede Baumann (TU Wien Foundation)
  • Andreas Bierwirth (Magenta Telekom)
  • Jürgen Baumgartner (Tricon)
  • Sören Buschmann (BDO)
  • Lorenz Edtmayer (Diamir Holding)
  • Werner Gruber (Zeiss Planetarium Wien)
  • Robert Gulla (LUKOIL Holding)
  • Klemens und Barbara Hallmann (Hallmann Holding)
  • Rudi Kobza (Kobza Media Group)
  • Georg Kraft-Kinz (KraftKinzKraft)
  • Kathrin Kuess (Darwin´s Circle)
  • Ferdinand Kleemann (KPMG)
  • Carola Lindenbauer (Wiener Stadthalle)
  • Rosa Lyon (ORF)
  • Klaus Malle (TU Wien Foundation)
  • Maximilian Nimmervoll (Diamir Holding)
  • Niko Pelinka (Kobza Media Group)
  • Philipp Rösler (ehemaliger deutscher Vizekanzler)
  • Ferdinand Porsche (Greger Porsche Classic Cars)
  • Michael Schaumann (Stanton Chase)
  • Sabine Seidler (TU Wien)
  • Andreas Theiss (Wolf Theiss)

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.