Schon das neue Gebäude des OMV Innovation & Technology im niederösterreichischen Gänserndorf strahlt Zukunftsorientiertheit, High-Tech und disruptive Perspektiven wider: Das Äußere der Ende August neu eröffneten OMV-Technologieschmiede – eine ursprünglich kubische Grundform mit einer Verdrehung der Gebäudelinien um 15 Grad – übernimmt die Drehbewegung des Bohrgestänges als architektonisches Stilmittel.

Gleichzeitig steht das dynamisch gedrehte Gebäude mit dreidimensional verdrehten Kanten und gewölbten Flächen auch für die Innovationsprozesse, die die OMV in ihrem neuen Technologie-Tempel gebündelt hat: Neues Denken, aus allen möglichen und unmöglichen Perspektiven heraus, ist das Um und Auf der Innovation.

Das „OMV Innovation & Technology Center“ geht auf eine Idee von Johann Pleininger, OMV Vorstandsmitglied Upstream und stellvertretender Vorstandsvorsitzender zurück. Bei ihm liegt die Verantwortung für die globale Technologieentwicklung der OMV Upstream (weltweite Öl- und Gasförderung). In Gänserndorf steht das modernste Technologiezentrum Europas, einzigartig in dieser Art. Kunden, Geschäftspartner, Stakeholder und Mitarbeiter – und in Bälde auch die Öffentlichkeit – können vor Ort mit Hilfe modernster Präsentationstechnik und Ausstellungsarchitektur hautnah die Technologie mit allen Sinnen miterleben – wie wenn sie direkt im Öl- oder Gasfeld oder mitten im Bohrschaft stehen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Technologiebereichen Geologie & Geophysik, Bohrtechnik, Fördertechnik, Smart Oil Recovery, Material & Koorosion, Salzwasseraufbereitung und Nanotechnologie.

Johann Pleininger, Vorstandsdirektor © OMV

Weinviertel als Ursprung und Think Tank der OMV Bohrtechnik und Öl-Aufsuchung

Für Johann Pleininger ist der Technologie-Hub in Gänserndorf starkes Symbol für die Brainpower und Innovationsfreude der OMV: „Öl ist ein wertvoller Rohstoff, nicht nur zur Energiegewinnung, sondern auch als Basis für lebenswichtige Medikamente und hochwertige Kunststoffe. Wir haben vor mehr als 60 Jahren begonnen, hier im Weinviertel Öl und Gas zu fördern. Heute setzen wir die in der Region über Jahre gesammelten Daten, Erfahrungen und innovativen Entwicklungen weltweit ein. Sie ermöglichen es uns, wettbewerbsfähig zu sein und den Anforderungen unserer Zeit und der zukünftigen Generationen gerecht zu werden. Mit dem Innovation & Technology Center, in dem wir zukünftig die Innovationskraft und Technologieentwicklung des Konzerns noch stärker bündeln wollen, bringen wir die wichtigsten Rohstoffe der nächsten Jahre und Jahrzehnte – Daten, Know-how und kreative Köpfe – ins Weinviertel zurück.“

Bei der Eröffnung des Centers kam Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, starke Partnerin des HighTech-Ansiedlungsprojekts in Gänserndorf, aus dem Staunen nicht heraus: „Der österreichische Pioniergeist wird hier sprichwörtlich erlebbar gemacht. Das Ziel, die technologischen Leistungen der OMV verständlich zu machen, ist eindrucksvoll gelungen. Das OMV Innovation & Technology Center ist eine großartige Bühne für Wurzeln und Visionen, für Größe und globales Denken ‚Made in Niederösterreich‘.

Aus der Perspektive des Bohrkopfs: Öl- und Gasförderung virtuell miterleben

Herzstück des Technologie Centers ist die „Main Show“ – ein 360 Grad Theater mit acht Meter Durchmesser und sechs Meter Höhe. Dort erleben die Besucher in einer sieben Minuten langen digitalen Reise den kompletten Technologieabriss – von der Explorationsbohrung bis zur Auslieferung von Öl und Gas an die Raffinerie. Der Zuschauer steht dabei mitten im Geschehen und ist hautnah in die Suche nach Lagerstätten, die Ölförderung selbst und in Bohrstätten im Weinviertel, in Nordafrika, in Russland und Offshore eingebunden.

Highlight: Eine per Computer animierte Bohrung lässt die Besucher alle Details aus der Sicht des Bohrmeißels erleben. Der röhrenförmige Multivisionsraum und der an der Decke angebrachte kreisrunde Bildschirm verstärken diesen „Ich steh da mitten drin!“-Charakter eindrücklich.

Gänserndorf wird weiter als OMV Technologie-Hub ausgebaut

„Wir sind Weltmarktführer bei der Aufbereitung von Lagerstättenwasser und bei der hocheffizienten Nutzung aller im Bohrgeschäft benötigten Ressourcen. Unser Kernziel: effizient, rücksichtsvoll, nachhaltig – und an der Spitze der technologischen Innovation“, erklärt Johann Pleininger stolz. „Große Teile der dafür benötigten Technologie wurden und werden hier im Weinviertel entwickelt. Darüber hinaus bietet das Innovation & Technology Center den perfekten Rahmen für eines meiner Kernziele: Ich möchte speziell junge Leute für Innovation und Technologie begeistern. Mit dem ITC bieten wir dafür ein bestens geeignetes Umfeld.“

Weitere Informationen zum „OMV Innovation & Technology Center“ 

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.