Newsletter

 

Wien rüstet sich für 5G-Technologie

Bürgermeister Ludwig startet Test-Betrieb für neue Generation des mobilen Internets am Rathausplatz

Die Zukunft des mobilen Internets ist ab heute, Dienstag, am Rathausplatz Realität. Die Stadt Wien macht die Mobilfunk-Infrastruktur gemeinsam mit den Mobilfunk-Betreibern A1 Telekom Austria, T-Mobile Austria und Hutchison Drei für zukünftige bandbreiten-hungrige Services wie HDTV-Streaming oder dem “Internet of Things (IoT)” fit. Am Rathausplatz startet ein Testbetrieb der neuen Mobilfunk-Technologie 5G. Mit dem neuen Mobilfunk-Standard kommen NutzerInnen mit ihrem aktuellen Smartphone um ein Vielfaches schneller ins Netz als mit dem aktuellen Standard LTE – und das auch bei großer Netzauslastung. Auch deshalb wurde der stark frequentierte Rathausplatz mit dem Weihnachtsmarkt für den ersten Testbetrieb der neuen Technologie ausgewählt.

Wien soll Digitalisierungshauptstadt Europas werden.

Bürgermeister Michael Ludwig sagte heute bei der Inbetriebnahme des Systems am Rathausplatz: „Wien soll Digitalisierungshauptstadt Europas werden. Mir ist dabei wichtig, dass es hier zu keiner Vertiefung von sozialen Gegensätzen kommt, sondern dass wir versuchen, alle Menschen auf den Weg der Digitalisierung mitzunehmen. Grundvoraussetzung dafür ist die passende technische Infrastruktur und eine gut funktionierende Zusammenarbeit der Stadt mit den Technologieanbietern. Am Rathausplatz können wir die Technologie von morgen testen, die den Menschen nutzen soll.“

Gemeinsam mit den Mobilfunkbetreibern A1 Telekom Austria, T-Mobile Austria und Hutchison Drei hat die Stadt Wien (MA 33 – Wien leuchtet) heute, Dienstag, einen Pilotversuch am Rathausplatz mit dem Ziel gestartet, den gesamten Rathausplatz mit pre5G zu versorgen. Bürgermeister Michael Ludwig sowie A1-CEO Marcus Grausam, T-Mobile-CEO Andreas Bierwirth und Hutchison Drei Austria Senior Head of Wholesale & Regulatory Simone Keglovics aktivierten das pre5G-Pilotprojekt am Rathausplatz.

Marcus Grausam, CEO von A1: „Schon heute arbeiten wir intensiv an der Technologie von morgen. 5G, die nächste Mobilfunkgeneration, ermöglicht sehr hohe Bandbreiten und extrem schnelle Reaktionszeiten im Netz, sodass Menschen, Maschinen und Produkte in Echtzeit miteinander kommunizieren und das Internet of Things sowie Smart City Realität werden. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Pilotversuch am Rathausplatz bereits jetzt die Möglichkeiten und Vorteile von 5G live präsentieren können. Damit können alle Besucherinnen und Besucher die deutlich erhöhten Kapazitäten am meist frequentierten Veranstaltungsplatz Wiens zum Surfen und Streamen nutzen.“

5G, die nächste Mobilfunkgeneration, ermöglicht sehr hohe Bandbreiten und extrem schnelle Reaktionszeiten im Netz, sodass Menschen, Maschinen und Produkte in Echtzeit miteinander kommunizieren und das Internet of Things sowie Smart City Realität werden.

Andreas Bierwirth, CEO von T-Mobile Austria: „5G ist die Zukunftstechnologie für vernetzte Städte und sichert die nötige Kapazität, um dem unstillbaren Datenhunger der digitalen Gesellschaft gerecht zu werden. Diese Vernetzung benötigt eine verlässliche, schnelle Infrastruktur, eine Autobahn, auf der genug Platz für alle ist, für Menschen, Geräte und Tiere. Durch Test wie diese sammeln wir Erfahrungen, um zügig mit dem 5G-Ausbau beginnen zu können“.

5G ist die Zukunftstechnologie für vernetzte Städte und sichert die nötige Kapazität, um dem unstillbaren Datenhunger der digitalen Gesellschaft gerecht zu werden.

Jan Trionow, CEO von Hutchison Drei Austria: „Ein herzliches Dankeschön an die MA 33 und das Wiener Rathaus für die rasche und unbürokratische Umsetzung des gemeinsamen 5G Pilotprojektes. Das Projekt ist für Österreichs Telekom-Unternehmen und die Stadt Wien ein wichtiger Zwischenerfolg für einen raschen künftigen 5G-Ausbau, der den Besucherinnen und Besuchern des Wiener Weihnachtstraums beste Netzversorgung bietet.“

Das Projekt ist für Österreichs Telekom-Unternehmen und die Stadt Wien ein wichtiger Zwischenerfolg für einen raschen künftigen 5G-Ausbau

Der Rathausplatz ist ein Testgebiet, auf dem sich gerade in der Vorweihnachtszeit viele Menschen aufhalten, die eine große Menge an Daten in Anspruch nehmen. Die Mobilfunker haben hier die Gelegenheit, die gemeinsame Nutzung von städtischer Infrastruktur zu testen, gleichzeitig haben die verantwortlichen Stellen der Stadt die Möglichkeit, die zukünftigen Herausforderungen für die Implementierung der neuesten Mobilfunktechnologie kennen zu lernen. Mittels Pilotversuch soll herausgefunden werden, wie die Versorgung auf höchstem Niveau in diesem funktechnisch sehr schwierigen Umfeld gewährleistet werden kann und welche Erfordernisse an die Infrastruktur gestellt werden.

Die Infrastruktur soll dabei stufenweise und bedarfsgerecht ausgebaut werden, um Innovationspotenziale voll auszuschöpfen. Zur Realisierung sehr hoher Datenraten werden Straßenlaternen mit pre5G-Technik ausgestattet und vernetzt. Die Straßenlaternen können auch mit Sensortechnik ausgestattet werden und haben ein enormes Potenzial für zukünftige 5G-Anwendungen. Der Testbetrieb wird bis zum 3. Quartal 2019 dauern.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz 
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53) 
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in 
01 4000-81081 
dr@nullma53.wien.gv.at 
www.wien.gv.at/presse

Foto: C. Jobst/PID, Hutchinson Drei, A1 und T-Mobile Austria