In der Seestadt gab es zuerst die U-Bahn bevor das erste Haus gebaut wurde. Das ist weltweit einzigartig. Die Bauarbeiter konnten somit mit der U-Bahn zur Baustelle kommen – die optimale ökologische Stadtentwicklung.

Die Aspern Smart City Research (ASCR) führt eines der innovativsten und nachhaltigsten Energieeffizienz-Demonstrationsprojekte Europas durch. Neben der Größe und Konstellation der Forschungsgesellschaft sticht vor allem der integrative Ansatz hervor. Nicht Einzelelemente des Energiesystems, sondern komplexe Zusammenhänge werden anhand realer Daten erforscht. Es werden technische Lösungen für die Energiezukunft entwickelt, und zwar im realen Leben eines neu errichteten Stadtteils mit realen Endkunden. Dabei geht es um vorausschauende Gebäudeautomatisierungen und die Nutzung der Energie-Flexibilitäten der Gebäude auch am Energiemarkt – all das unter Einbindung der „Smart User“.

Weiters werden optimale Methoden der Erfassung des Netzzustandes und der Netzplanung entwickelt. Sämtliche Lösungen basieren auf einer übergreifenden Informations- und Kommunikationstechnik, für die die geeigneten Big-Data-Modelle entwickelt und erprobt werden.


Ziel dieses europaweit einzigartigen Projekts in Aspern Seestadt ist es, die Energieinfrastruktur, die Energieerzeugung und den Energieverbrauch so zu optimieren, dass die Nutzerinnen und Nutzer von intelligenten Gebäuden an der urbanen Energiezukunft teilhaben können.

Renderings © schreinerkastler

Bereits 2016 gewann die ASCR als „Best Smart Project 2016“  den internationalen World Smart City Award. Das Wiener Forschungsprojekt konnte sich damit gegen 250 Teilnehmer aus 49 Ländern durchsetzen.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.