Das ESG-Rating zeigt Verbesserungen bei allen ÖBB Gesellschaften. Für die ÖBB ist dabei die Umweltperformance, Diversion, Soziales und die Lieferketten entscheidend. Weiters möchte sich die ÖBB auf dem nachhaltigen Finanzmarkt positionieren

Dass die ÖBB mit ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten „sehr gut“ sind, bestätigt nun neuerlich das aktuelle ESG-Nachhaltigkeitsrating. Mit diesem Rating werden Unternehmen in den Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) bewertet. In der aktuellen Bewertung von imug | rating, einer unabhängigen Ratingagentur für Nachhaltigkeit, haben die ÖBB Teilkonzerngesellschaften, die sich am Finanzmarkt finanzieren, fünf Mal „Sehr gut“ geholt und sich in allen Bereichen im Vergleich zum Vorjahr noch weiter verbessert.

Alle ÖBB Teilgesellschaften haben sich verbessert

Die ÖBB Teilgesellschaften Personenverkehr, Produktion, Postbus, Rail Cargo Group und Train Tech* haben bereits beim erstmaligen Rating im Jahr 2021 alle mit „sehr gut“ abgeschnitten. Beim aktuellen Rating konnte die Punkteanzahl noch weiter ausgebaut werden: Der Personenverkehr hat 82 von 100 möglichen Punkten erreicht (Vorjahreswert: 78), die Produktion 83 Punkte (Vorjahreswert: 80), Postbus 81 Punkte (Vorjahreswert: 77), die Rail Cargo Group 79 Punkte (Vorjahreswert: 77) und ÖBB Train Tech* schließt das aktuelle Rating mit 85 Punkten ab (Vorjahreswert: 82).

Ratingagentur bewertet Nachhaltigkeitsperformance der ÖBB

In den umfassenden Bewertungsrunden wurden sämtliche unternehmensinterne Maßnahmen bei den ÖBB analysiert: Unter anderem hat die Ratingagentur die Umweltperformance, wie beispielsweise die Initiativen der ÖBB Gesellschaften zur CO2-Reduktion oder Recyclingaktivitäten, gescreent. Auch die Lieferketten, soziale Aspekte, wie die Arbeitsbedingungen, Diversity-Aktivitäten sowie die Produkte und Dienstleistungen wurden unter die Lupe genommen.

ÖBB CEO Andreas Matthä äußert sich erfreut über die positive Entwicklung: „Die ÖBB sind im Bereich Mobilität und Logistik Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Das Nachhaltigkeitsrating zeigt der Finanzwelt schwarz auf weiß, dass nachhaltiges Wirtschaften bei den ÖBB großgeschrieben wird. Ich freue mich besonders, dass wir uns heuer noch weiter verbessert haben. Das zeigt, dass die ÖBB auf einem guten Weg in eine nachhaltige Zukunft sind.“

Auch der ÖBB CFO Arnold Schiefer betont: „Nachhaltige Finanzierung ist ein wichtiger Baustein in der ÖBB Nachhaltigkeitsstrategie. Deshalb ist das ESG-Rating eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für unsere Investoren. Denn Nachhaltigkeit wird immer mehr zu einem wirtschaftlichen Erfolgsfaktor. Positiv ist,, dass wir als ÖBB mit unserer sehr guten Bewertung dazu beitragen können, den Finanzmarkt nachhaltig und damit zukunftsfitter zu machen.“

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!