Mit der Annahme der Einigung zum Mobilitätspaket I im Europäischen Parlament am 8. Juli 2020 wurde ein wichtiger Schritt zur umfassenden Reform des Straßenverkehrssektors in der EU gesetzt.

Nach drei Jahren intensiver Verhandlungen werden nun die Arbeits- und Sozialbedingungen für LKW-FahrerInnen verbessert. Weiter schafft das Mobilitätspaket die dringend benötigte Klarheit für Unternehmen, die grenzüberschreitende Dienstleistungen anbieten und beendet die unterschiedliche Anwendung der Vorschriften in den Mitgliedstaaten.

„Ich freue mich sehr, dass das Mobilitätspaket I nun auch im Europäischen Parlament Zustimmung gefunden hat. Mit ihm werden wir in Zukunft konsequent gegen Lohn- und Sozialdumping vorgehen und auch einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten“, so die zuständige Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Unter dem österreichischen EU-Ratsvorsitz im 2. Halbjahr 2018 wurden die Dossiers des Mobilitätspaketes I intensiv und mit großem Einsatz verhandelt. Die Verhandlungen haben sich insbesondere deshalb als recht komplex erwiesen, weil die Annäherung der Arbeits- und Sozialbedingungen in den 28 Mitgliedsstaaten mit einer schrittweisen Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen einhergehen musste.

„Mit diesem Paket ist es gelungen, neue und verbesserte Regeln für LKW-FahrerInnen zu schaffen und den Transportsektor fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen. Diese neuen Vorschriften für bessere Arbeitsbedingungen und fairere Wettbewerbsbedingungen tragen eine deutliche österreichische Handschrift“, sagt Gewessler.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.