Das Jahr 2020 war ein Rekordjahr in Sachen E-Mobilität. Gestern wurden durch die Statistik Austria die dahingehenden PKW-Zulassungszahlen veröffentlicht.

Dabei wurden auf Österreichs Straßen im letzten Jahr 15.972 rein elektrisch betriebene E-Autos zugelassen. Damit lag der Anteil an E-Autos bei 6,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wurde damit eine Steigerung von 72,8 Prozent erreicht.

„Die rund 16.000 zugelassenen E-Autos sind ein klares Zeichen, dass wir uns auf einem richtigen und vor allem klimafreundlichen Weg im Verkehr befinden. Unsere Förderungen und Maßnahmen greifen, beschleunigen und stärken die klimafreundliche Mobilität nachhaltig. Die aktuellen Zahlen zeigen das deutlich“, freut sich Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Unter den Top 5 Marken der am häufigsten zugelassenen E-Autos führt der Tesla Model 3 mit 2.892 Zulassungen, gefolgt vom Renault Zoe (2.071), VW ID.3 (1.669), Kia Niro (1.125) und Hyundai Kona (861). Am meisten E-Autos wurden in Wien (2.958), Niederösterreich (2.944), Oberösterreich (2.812) und in der Steiermark (2.082) zugelassen.

Das Klimaschutzministerium fördert im Zuge seiner E-Mobilitätsoffensive weiterhin die Anschaffung von E-Autos und E-Ladestationen. Emissionsfreie PKWs werden für Privatpersonen mit 5.000 Euro und für Betriebe mit 4.000 Euro gefördert.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!