Newsletter

ROADMAP 2050 gestartet

Die Kobza Media Group und die Österreichische Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft starten eine Plattform die sich multimedial und umfassend mit den Themen Infrastruktur, Mobilität, Telekommunikation und Energie der Zukunft auseinandersetzt.

Jede und jeder von uns ist jeden Tag auf Mobilität und Infrastruktur angewiesen. Ohne Zug, U-Bahn, PKW, LKW oder Flugzeug könnte unser moderner Alltag nicht funktionieren. Das gleiche gilt für Telekommunikation und Energie. Technische Fortschritte und stärkeres Umweltbewusstsein werden in den kommenden Jahren dafür sorgen, dass sich diese Bereiche dramatisch verändern.

„Mit der Austrian Roadmap 2050 wollen wir einen Beitrag leisten, dass Österreich internationale Megatrends in diesen Bereichen aufnimmt und Innovations-Vorzeigeland in Europa wird. Das ist ganz entscheidend für den Wirtschaftsstandort Österreich“, so Rudi Kobza anlässlich des Starts der „Austrian Roadmap 2050“.

Mit einem Zukunftssymposium in der Sky Lounge der Wirtschaftskammer Österreich startete die Plattform gestern, Mittwoch 13.September, mit rund 150 Stakeholdern der Infrastrukturbranche. Wesentliche Entscheidungsträger der Bereiche Mobilität, Infrastruktur und Energie – wie WKÖ-Spartenobmann Alexander Klascka, A1-CEO Margarete Schramböck, PORR-CFO Christian B. Maier, ÖBB-Vorstandsdirektorin Silvia Angelo, Flughafen-Vorstand Günther Ofner, FACC-CEO Robert Machtlinger oder ASFINAG-Vorstandsdirektor Klaus Schierhackl – präsentierten ihre Zukunftsvisionen für die Branche. Dominierendes Thema war der technische Fortschritt wie Autonomes Fahren und neue Antriebssysteme (Stichwort E-Mobility) sowie die rasante Zunahme des Mobilitätsbedarfs für alle Verkehrsträger in den kommenden 33 Jahren.

Wesentliches Element der „Austrian Roadmap 2050“ ist ein Zukunftsmagazin, das gestern ebenfalls präsentiert wurde und sowohl der Tageszeitung „Die Presse“ als auch der Österreichischen Zeitschrift für Verkehrswissenschaft (ÖZV) beiliegen wird und zusätzlich direkt an die Entscheider der Branche gehen wird. Nationale und internationale Experten beschäftigen sich darin mit den Zukunftsvisionen für die Bereiche Mobilität, Infrastruktur, Energie und Telekommunikation.

In einem regelmäßigen Newsletter werden die internationalen Trends der Branche dargestellt und aktuelle Entwicklungen diskutiert. Mit Veranstaltungen zu ausgewählten Themenbereichen – wie dem gestrigen Zukunftssymposium -, einem eigenen Format für die CEOs der Branche und einem High-Potential-Programm mit dem Titel „Future Generation 2050“ wird das Programm der Roadmap abgerundet und eine eigene „Roadmap 2050 Community“ entstehen.

Das Jahr 2050 ist übrigens nicht zufällig gewählt: die EU-Kommission hat sowohl ein „Weißbuch Verkehr 2050“ als auch eines zur „low-Carbon economy 2050“ herausgegeben. Die „Austrian Roadmap 2050“ wird die Zielsetzungen dieser Weißbücher auf Österreich herunterbrechen.

Einige Impressionen von unserem Kick-Off 2017

Fotocredit: Zukunftsmagazin ©KTHE; RoadmapTeam & Zukunftssymposium ©InaAydogan; Personen auf „Roadmap Team“: Rudi Kobza, Veronika Kessler (GS der ÖVG), Peter Klugar (Präsident ÖVG), Niko Pelinka & Sven Pöllauer (Kobza Media)