Die Mitgliedschaft in der Green Finance Alliance bringt viele Vorteile für Unternehmen und unterstützt beim Klimarisikomanagement – Beitrittsanträge sind ab sofort möglich

Das Klimaschutzministerium (BMK) startet ab sofort mit seiner Initiative „Green Finance Alliance“. Im Rahmen der Initiative sind heimische Unternehmen aus der Finanzwirtschaft dazu eingeladen, ihr Kerngeschäft an den Pariser Klimazielen auszurichten, grüne Produkte und Aktivitäten auszuweiten und Klimarisiken zu managen.

„Eine klimafreundlich ausgerichtete Finanzwirtschaft ist ein wichtiger Schlüssel für mehr Klimaschutz. Mit dieser Allianz leiten wir den Aufbruch in eine klimafreundliche Zukunft des Finanzmarkts ein. Gemeinsam mit der Finanzwirtschaft wollen wir die Vereinbarkeit von Klimaschutz und ökologisch nachhaltigem Wirtschaften aufzeigen und Unternehmen am Weg zur Klimaneutralität unterstützen. Das frühzeitige Ausrichten von Finanzflüssen in Richtung Klimaverträglichkeit ist dabei eine wichtige Maßnahme“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Österreich als einer der weltweiten Vorreiter

Österreich macht damit einen wichtigen Schritt in Richtung Umsetzung der Pariser Klimaschutzziele für Unternehmen aus dem Finanzsektor. Die Green Finance Alliance gehört zu den weltweit ersten staatlichen Initiativen, die eine freiwillige Selbstverpflichtung von Finanzunternehmen zu den Pariser Klimazielen mit der verpflichtenden Erfüllung konkreter Kriterien für deren Kerngeschäft vorsieht. Interessierte Unternehmen können ihren Antrag zur Mitgliedschaft ab sofort beim Klimaschutzministerium unter greenfinance@bmk.gv.at stellen. Die Frist für die Antragstellung endet am 31. Jänner 2022.

Die Finanzunternehmen leisten durch ihre Mitgliedschaft nicht nur ihren Beitrag zum Klimaschutz: Durch den Ausbau von grünen Kerngeschäftsaktivitäten wird ein zukunftsorientiertes Portfolio aufgebaut, das neue Wachstumsmärkte für Finanzunternehmen eröffnet. Die Green Finance Alliance richtet sich an all jene Finanzunternehmen, die bereits nachhaltig und klimafreundlich agieren sowie an jene, die dies derzeit noch nicht sind, jedoch ernsthaft anstreben. Die Teilnahme an der Alliance bietet die Chance, den heimischen Finanzmarkt gemeinsam mit anderen Playern schneller in Richtung Nachhaltigkeit umzugestalten und dadurch die Geschäftsaktivitäten in eine zukunftsfähige Richtung zu lenken. Damit leisten sie einen Beitrag zur Sicherung einer lebenswerten Zukunft künftiger Generationen sowie zur resilienten Ausrichtung des eigenen Kerngeschäfts.

Unter anderem geht es in der Green Finance Alliance um neue Angebote im Kerngeschäft der Unternehmen, wie die Vergabe von umweltfreundlichen Krediten, Veranlagungen in zukunftsfähige, resiliente Sektoren oder die Nicht-Versicherung von klimaschädlichen Aktivitäten. Daraus ergeben sich für Green Finance Alliance Mitglieder eine Reihe von Wettbewerbsvorteilen.

Chancen nutzen und Vorreiter werden

Wichtige Impulse kommen auch von der Europäischen Union im Rahmen des Aktionsplans zur Finanzierung Nachhaltigen Wachstums. Die EU-Taxonomie Verordnung oder die Offenlegungs-Verordnung legen Standards für den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken fest. Die Green Finance Alliance unterstützt die Mitglieder bei der Umsetzung dieser regulatorischen Vorgaben und beim aktiven Wissensaufbau.

Für die Mitgliedschaft an der Initiative ist nicht nur die Zielsetzung verpflichtend, das Kerngeschäft am Übereinkommen von Paris auszurichten verpflichtend, sondern auch ein grundsätzlich klimafreundliches Verhalten des Unternehmens selbst. Dazu zählen etwa eine klimafreundliche Reisepolitik, die Nutzung von Öko-Strom sowie ein nachhaltiges Beschaffungswesen. Die Einhaltung der Vorgaben der Green Finance Alliance wird durch ein jährliches Monitoring überprüft. Über sämtliche bis Ende Jänner 2022 einlangenden Mitgliedsanträge wird bis zum darauffolgenden April entschieden.

Green Finance Alliance als Teil der Green Finance Agenda

Die Green Finance Alliance ist Teil der langfristigen Green Finance Agenda, die gemeinsam von Klimaschutzministerium und Finanzministerium entwickelt und umgesetzt wird. Aktuell wird die Green Finance Agenda in enger Zusammenarbeit mit den Stakeholdern weiterentwickelt. Die Green Finance Agenda wird als eines der Reformvorhaben im von Österreich an die Europäische Kommission übermittelten nationalen Aufbau- und Resilienzplan im ersten Quartal 2022 veröffentlicht.

Interessierte Unternehmen können ihren Antrag zur Mitgliedschaft ab sofort beim Klimaschutzministerium unter greenfinance@bmk.gv.at stellen. Die Frist für die Antragstellung endet am 31. Jänner 2022.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!