Cyber-Kriminalität steigt weiterhin stark – Viele Attacken könnten mit einfachen Maßnahmen verhindert werden

In den letzten beiden Jahren wurde die Arbeit für viele aufgrund der Coronapandemie digitaler. Neben einem guten Breitbandanschluss ist eine sichere Anbindung an das Firmennetz für die im Homeoffice arbeitenden Menschen essenziell.

„Die digitale Arbeitswelt hat sich in dieser Zeit nachhaltig geändert. Wichtig ist und bleibt ein guter Datenschutz“, weiß Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien.

Fünf Tipps zum Datenschutz:

  1. Regelmäßige Datensicherung: Ein Backup aller Daten ist unkompliziert und stellt sicher, dass im Fall der Fälle die Daten wiederhergestellt werden können.
  2. Sichere Passwörter: Das beliebteste Passwort ist immer noch 123456. Schwache Passwörter machen Hackern leichtes Spiel.
  3. Unterschiedliche Passwörter: Wichtig ist, für verschiedene Programme oder Zugänge unterschiedliche Passwörter zu verwenden.
  4. Systeme am aktuellsten Stand: Betriebssysteme und Software der Rechner sollten immer auf dem aktuellsten Stand sein.
  5. Zwei-Faktor-Authentifizierung: Diese hat sich beim Online-Banking voll durchgesetzt. Sie ist auch für persönliche Daten empfehlenswert. Der Hacker bräuchte neben dem Passwort einen Zugang zum Mobiltelefon.

„Mit guten Datenschutzmaßnahmen wird das Einfallstor für Cyberkriminelle verkleinert“, so Heimhilcher. Im Jahr 2020 gab es einen Anstieg bei den Cybercrime-Fällen von 26,3 Prozent. Insgesamt waren es 35.915 Delikte.

Der Europäische Datenschutztag jährt sich heute zum 41. Mal. Am 28. Jänner 1981 wurde die Datenschutzkonvention des Europarates unterzeichnet.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!