In der Corona-Zeit ist die Gefahr gestiegen, Opfer einer Cyber Attacke zu werden.

COVID-19 hat in allen Lebensbereichen zu tiefgreifenden Veränderungen geführt und die Digitalisierung unseres Alltags weiter beschleunigt. Gleichzeitig ist in der Corona-Zeit aber auch die Gefahr gestiegen, Opfer einer Cyber Attacke zu werden. Bei der diesjährigen ecoplus business lounge wurden mögliche Gefahren thematisiert und Schutzmaßnahmen vorgestellt – zum ersten Mal in der über 50-jährigen Geschichte von ecoplus virtuell und in Form eines Webinars. „Digitalisierung hat sich in Zeiten der Krise als Erfolgsmotor erwiesen und es ist von großer Bedeutung, dass sich möglichst viele heimische Betriebe mit dem Thema auseinandersetzen. Das beinhaltet aber auch, sich über die Risiken in der digitalen Welt zu informieren, damit die heimische Wirtschaft auch in Corona-Zeiten in der digitalen Welt auf der sicheren Seite unterwegs ist“, so Wirtschafts- und Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger und ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

„Die letzten Wochen und Monate haben uns gezeigt, wie wichtig – ja manchmal sogar überlebenswichtig – es für Unternehmen sein kann, die digitalen Möglichkeiten möglichst umfangreich zu nutzen. Während der Corona-Krise hat sich aber auch die Cyber Kriminalität angepasst und weiterentwickelt. Erfolgreich und vor allem auch sicher werden im World Wide Web langfristig daher nur jene Unternehmen unterwegs sein, die gut informiert sind und die Spielregeln kennen – es geht um konkrete, leicht verständliche Informationen und Strategien. So eine Anleitung zum Selbstschutz gegen Cyber Attacken bietet die ecoplus business lounge“, informierte Landesrat Jochen Danninger.

Welche konkreten Bedrohungen gerade in Corona-Zeiten besonders häufig auftreten und was Unternehmen dagegen tun können, erläuterte ObstdG Walter Unger, Leiter der Abteilung Cyber Defence & IKT-Sicherheit im Abwehramt des Bundesheeres. Von einem ganz anderen Blickwinkel aus sehen naturgemäß Hacker das Thema Cyber Attack. Aron Molnar, Head of Professional Security Services bei der A1 Digital International GmbH, ist als „Hacker für die gute Sache“ Leiter eines Teams, das im Auftrag seiner Kunden Schwachstellen im Unternehmen aufdeckt. Ebenfalls aus der Hacker-Szene ist die gebürtige Herzogenburgerin Marion Marschalek, Security Researcher IntelCorporation USA. Sie kommt immer dann ins Spiel, wenn in Unternehmen Daten gestohlen wurden und Schadensbegrenzung gefragt ist.

Im zweiten Teil der ecoplus business lounge digital thematisieren Philipp Blauensteiner, Leiter des Cyber Security Centers beim Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, und Joe Pichlmayr, CEO der IKARUS Software GmbH in einer Diskussionsrunde mit Chat-Funktion Fragen wie: Welche möglichen Angriffe von Cyber Kriminellen sind jetzt besonders häufig? Wie versuchen Hacker die aktuelle Corona-Situation auszunutzen? Mit welchen „Themen“ bzw. „Betreffs“ werden Betriebe aktuell in Mailkampagnen von Hackern gelockt? Was müssen die Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beachten, um sich vor aktuellen Angriffswellen zu schützen? Wie kann man gefälschte (gefakte) E-Mails bereits mit „Hausmitteln“ erkennen und was kann man dagegen tun?

ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki: „Die aktuelle ecoplus business lounge digital zum Thema Cyber Attack reiht sich in eine Reihe von fachspezifischen Informationsveranstaltungen ein, mit der wir dazu beitragen wollen, die online-Aktivitäten heimischer Unternehmen noch sicherer zu machen. Ziel aller unserer Aktivitäten im Bereich Digitalisierung ist es, einerseits das Bewusstsein für die Chancen, aber auch für die Herausforderungen und Risiken der digitalen Welt zu vergrößern und andererseits den Unternehmerinnen und Unternehmern eine ‚Basis-Ausrüstung‘ an Tools mitzugeben, auf denen sie ihr Sicherheitsnetz aufbauen können.“

Die Fachvorträge der ecoplus business lounge digital „Cyber Attack – Anleitung zum Selbstschutz“ stehen spätestens ab Mittwoch, 27. Mai 2020, online zur Verfügung: www.ecoplus.at/business_lounge_digital

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.