Internationale Vernetzung dadurch deutlich gestärkt; Krise zeigt hohe Bedeutung von Infrastruktur-Unternehmen in allen Ländern

Seit 1. Juli 2020 ist René Moser von der ASFINAG der neue internationale Vizepräsident der IBTTA (International Bridge, Tunnel and Turnpike Association). Es handelt sich dabei um den Weltverband der Mautstraßenbetreiber und ihrer Partnerunternehmen. Die IBTTA besteht aus Mitgliedern aus 26 Ländern auf sechs Kontinenten. Mit René Moser in dieser neuen Position führt die ASFINAG den Weg einer noch stärkeren internationalen Vernetzung weiter fort. „Die Ernennung zum internationalen Vizepräsidenten ist eine große Ehre und gleichzeitig eine spannende Herausforderung. Die Covid-19-Krise hat gezeigt, welch wichtige Rolle Infrastrukturunternehmen bei der Gewährleistung von Lieferketten spielen. Jede Organisation hat dabei Erfahrungen gesammelt, die noch wertvoller sind, wenn sie international ausgetauscht und geteilt werden. Um dies zu unterstützen, möchte ich virtuelle Abstimmungen forcieren und den Innovationsgeist stärken, um gerade in diesen herausfordernden Zeiten weiter gemeinsam an Lösungen für sichere und nachhaltige Mobilitätsangebote zu arbeiten“, so Moser.

© Asfinag

René Moser ist bereits seit 2004 bei der ASFINAG tätig und hat sich seitdem in verschiedenen Positionen um die internationale Ausrichtung der ASFINAG gekümmert. So ist er seit 2016 im Führungsgremium der IBTTA tätig und arbeitet seit Jahren eng mit der ASECAP, der europäischen Vereinigung der Mautstraßenbetreiber, zusammen. Zurzeit ist Moser für die ASFINAG Commercial Services als Geschäftsführer zuständig und darüber hinaus für internationale Angelegenheiten und Vernetzungen der ASFINAG verantwortlich.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

  • Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten für die regelmäßige Zustellung Ihres Newsletters zum Zweck der Information über RoadMAP2050 News einverstanden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit und bei jedem Erhalt des Newsletters widerrufen.