Mit europaweit zukunftsweisendem Gleichstrom-Labor erweitert das AIT seine Laborinfrastruktur und investiert 3 Mio. Euro.

Am 1. Dezember eröffnet das AIT Austrian Institute of Technology sein neues DC-Lab (direct current = Gleichstrom) am Center for Energy. Mit dem hochmodernen Gleichstrom-Labor erweitert Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung seine bestehende Laborinfrastruktur wesentlich. Das Labor steht vor allem Kund:innen aus der Industrie und Partner:innen aus der Forschung zur Verfügung. „Wir setzen hiermit einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung der Forschungsinfrastruktur am AIT Austrian Institute of Technology. Das DC-Lab ist damit eine einzigartige Einrichtung in Europa. Wir bieten der Industrie eine umfassende Prüfinfrastruktur für neue technologische Entwicklungen im Bereich Gleichstromtechnik“, so AIT-Managing Director Anton Plimon.

Heute liegen die Anwendungsbereiche für Gleichstromtechnik beispielsweise im Bereich erneuerbarer Energiesysteme wie Photovoltaik in Kombination mit Speichern oder Wasserstoff, in Bordnetzen von Elektrofahrzeugen oder bei der industriellen Stromversorgung zum Beispiel von Datencentern. Wolfgang Hribernik, Head of Center for Energy: „Wir entwickeln hier am Center for Energy Lösungen für die innovative Energieversorgung von morgen. Im Bereich der elektrischen Energiesysteme bieten wir Industrie und Forschung eine hochwertige und spezifische Laborinfrastruktur. Das High Power Laboratory und das SmartEST-Lab bilden seit Jahren eine europaweit einzigartige Forschungsinfrastruktur für Komponenten der elektrischen Energietechnik. Mit dem neuen DC-Lab steht nun eine Entwicklungs- und Validierungsplattform für Gleichstromkomponenten zur Verfügung.“

Friederich Kupzog, Head of Competence Unit Electric Energy Systems am Center for Energy: „Auf europäischer Ebene gibt es nur wenige vergleichbare Labore. Mit dem neuen DC-Lab nehmen wir hier eine Schlüsselfunktion ein, um DC-Innovationen maßgeblich voranzubringen. So können wir z.B. die Entwicklung neuer Hochleistungsschaltgeräte für DC-Netze unterstützen und solche neuen Produkte unter realen Bedingungen charakterisieren.“

Leistungen des DC-Labs

Das DC-Lab ist eine Entwicklungs- und Validierungsplattform für Gleichstromkomponenten für Unternehmen, die sich mit Herstellung und Betrieb von DC-Systemen beschäftigen. Das Labor deckt Entwicklungsleistungen entlang des gesamten Entwicklungsprozesses ab – vom Konzept bis zur Inbetriebnahme. Typische Anwendungsfälle sind die Prüfung des Ausschaltvermögens unter Betriebsbedingungen und bei Kurzschlüssen sowie Kurzzeitstrom- und Stoßstromprüfungen.

Zahlen, Daten & Fakten im Überblick

Das DC-Lab wurde nach nur elf Wochen Bauzeit im Oktober 2021 fertiggestellt und war in seiner Planung und Konstruktion eine anspruchsvolle Aufgabe, da es keine direkten Vorbilder gab. Gemeinsam mit engagierten Unternehmen wurden 30 Tonnen Stahl und über 50 Tonnen Kupfer verbaut. Im Schaltgerüst befinden sich vier Spezial-Transformatoren, die für verschiedene Prüfszenarien verschaltet werden können. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 3 Millionen Euro. Ab Dezember 2021 nimmt das Labor seine Arbeit auf.

Willkommen in der Zukunft. 
Hallo Austrian Roadmap 2050.

Wir liefern die besten Stories und spannendsten Trends direkt in dein Postfach, jeden Freitag! Werde Teil der Community!

Zum Newsletter Anmelden

Newsletter-Anmeldung

Reden Sie bei Österreichs Infrastruktur mit! Jetzt zum Newsletter anmelden und einmal wöchentlich über Zukunftsthemen aus den Bereichen Infrastruktur und Mobilität informieren:

Einwilligung

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!